Schutzfunktion

Unbestritten hat der Sporthallenboden die Aufgabe, die Sporttreibenden - ob Kinder oder Erwachsende - vor Schaden zu bewahren. Diese Forderung wird von den meisten heute angebotenen Bodensystemen nicht erfüllt.

Aus der Biomechanik ist bekannt, dass der menschliche Körper beim Aufprall während der ersten 0,03 Sekunden nicht aktiv reagieren kann, d.h. er kann den Stoß nicht durch Muskelaktivierung abfangen bzw. abmindern. In dieser kurzen Zeit ist der Körper also voll auf die Schutzfunktion des Sportbodens angewiesen. Daraus folgt, dass die größte Stoßabsorption in dieser Zeitspanne wirksam sein muss.

Noch wichtiger ist die Funktion der Stoßabsorpion bei unkontrolliertem Aufprall, da hier die Stoßkraft nicht duch dem Körper eigenen Mechanismus absorbiert werden kann. Beispielsweise kann bei einem unkontrollierten Sturz auf die Knie, Ellboden, Schulter oder Kopf der menschliche Federungs- und Dämpfungsmechanismus nicht in Aktion treten, die gesamte Stoßabsorption muss vom Boden erbracht werden.

Adresse

  • Voralpenstraße 26b
    4523 Neuzeug

Öffnungszeiten / Bürozeiten

Mo-Fr: 09:00 - 12:00 | 14:00 - 19:00
Sa: 09:00 - 13:00

Kontakt

  • +43 7252 73455 - 0  Fax. -57
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!